08/16

Shifted Objects – Postkoloniale Praktiken in Museen

Bremen und Bremerhaven
  • Containerterminal Bremerhaven

Info

Nicht erst mit dem globalen Handel werden die Beziehungen zwischen Museen und Geschäftsrouten evident. Jedes einzelne Objekt, das seinen Weg je eine Museumssammlung gefunden hat, wurde transportiert.
Der Einfluss geopolitischer und wirtschaftlicher Gegebenheiten auf das Museum wird in dieser Station diskutiert. Wie können Veränderungen gestaltet werden, die vom kolonial verfassten hin zu einem postkolonialen Museum führen?

Fellows und Experten diskutieren unter anderem über Weißseinsforschung, afrokaribische Handelsbeziehungen, Containerschifffahrt und die Basis der hanseatischen Wohlfahrt.

Orte der Akademiestation:
Kunsthalle Bremen
Bremer Rathaus
Deutsches Schiffahrtsmuseum, Bremerhaven
Übersee-Museum Bremen

Ref.

Prof. Paul Goodwin, Direktor des Research Center for Transnational Art, Identity and Nation (TrAIN) an der University of Arts London
Denis Delestrac, Journalist und Filmemacher ("Freightened - The Real Price of Shipping")
Dr. Mona Schieren, Hochschule der Künste Bremen
Prof. Dr. Johannes Ismaiel-Wendt, Stiftung Universität Hildesheim

Mat.

Downl.

Weiterführende Informationen (interner Bereich)