03/17

Bridging Human Clashes – Globale Fragen, lokale Antworten

Berlin
  • Bildnachweis: Ausschnitt der Colonfigur eines deutschen Offiziers in Paradeuniform, Deutsches Historisches Museum Berlin / S. Ahlers

  • Round Table Talk Diskussion

    Round Table Talk mit Prof. Dr. Sharon Macdonald, Kulturanthropologin und Museumswissenschaftlerin, Dr. John­ Paul Sumner, Kurator und Fellow am Museum für Islamische Kunst, Emine Demir, Friedens­ und Konfliktforscherin, Abdou­ Rahime Diallo, Politikberater. Moderation: Dr. Ingmar Lähnemann.

Info

Kulturelle Entwicklungen gehen oft aus Kontroversen hervor und Museen erzählen davon: Meist abstrakt oder anhand von Objekten, die zurückliegende Auseinandersetzungen illustrieren. Seltener erfährt man im Museum etwas über aktuelle Konfliktfelder. Das Erleben von Gegensätzen zwischen Arm und Reich, familiäre, institutionelle, ethnische oder andere Konflikte führen idealerweise dazu, Ansichten zu überdenken und neu zu verhandeln. Wie können Museen auf human clashes reagieren? Konfliktzonen im Museum und das Museum als Konfliktzone sind Thema dieser Akademiestation.

Der öffentliche Round Table Talk Bridging Human Clashes – Globale Fragen, lokale Antworten am 23. März 2017 in Berlin diskutiert in diesem Zusammenhang Ausstellungs- und Darstellungsformen im Museum, die aktuelle gesellschaftlich-kulturelle Konfliktzonen reflektieren und vermitteln.
Ab 18.30 Uhr im Tieranatomischen Theater der Humboldt-Universität zu Berlin. Wir laden herzlich ein! Zur Anmeldung.


Orte der Akademiestation:
Werkbundarchiv - Museum der Dinge
Schwules Museum*
Museum für Islamische Kunst

Ref.

Prof. Dr. Sharon Macdonald, Berlin
Dr. John-Paul Sumner, Berlin
Emine Demir, Berlin
Abdou-Rahime Diallo, Berlin

Mat.

Downl.

Weiterführende Informationen (interner Bereich)